Versorgungsgebiete und Härtegrad

Wasserhärte im Versorgungsgebiet der Stadtwerke Einbeck GmbH einschließlich der Ortsteile der ehemaligen Gemeinde Kreiensen mit Ausnahme des Ortsteiles Sievershausen

Die Stadtwerke Einbeck GmbH geben gemäß § 9 des Wasch- und Reinigungsmittelgesetz die Wasserhärtebereiche für ihr Versorgungsgebiet bekannt. In der Kernstadt Einbecks sowie die dazugehörigen Ortsteile einschl. der ehem. Gemeinde Kreiensen haben einen Härtebereich von 2 und der Grad Deutscher Härte beträgt 13,6. Die Ortsteile Dassensen und Holtensen haben einen Härtebreich von 3, der Grad Deutscher Härte beträgt 18. Der Härtebereich steht für den Gehalt an Calciumcarbonat je Liter Wasser in Millimol.


Dabei gilt folgende Unterteilung:
1 = weich (bis 8,4°dH) bis 1,5 mmol/l Calciumcarbonat
2 = mittel (8,4–14°dH) 1,5 bis 2,5 mmol/l Calciumcarbonat
3 = hart (mehr als 14°dH) über 2,5 mmol/l Calciumcarbonat

Die Angabe „Grad Deutscher Härte“ ist keine offizielle Einheit mehr. Als Wasserhärte wird die Konzentration der im Wasser gelösten Ionen der Erdalkalielemente bezeichnet. Hierzu zählen: Calcium, Magnesium, Strontium und Barium. Die Härte natürlicher Grundwässer wird hauptsächlich von Calcium und Magnesium gebildet. Gemäß § 16 Abs. 4 der Trinkwasserverordnung in der Fassung vom 10.03.2016 sind die zur Trinkwasseraufbereitung verwendeten Aufbereitungsstoffe einmal jährlich bekannt zu geben. Das Trinkwasser der Stadtwerke Einbeck GmbH wird mit Natriumhydroxid (NaOH) aufbereitet. Neben der Stadt Einbeck und den Ortsteilen, außer Dassensen und Holtensen wird auch die ehemalige Gemeinde Kreiensen mit Trinkwasser aus Einbeck versorgt. Nähere Angaben zur Wasserqualität finden Sie auf der Webseite der Stadtwerke Einbeck GmbH unter dem Punkt Wasser – Wasserqualität.

Für eine größere Darstellung bitte hier klicken (PDF, ca. 305 KB)

no-img